WIR - Der Hof

Wir sind ein kleiner, ökologischer Familienbetrieb an den Ausläufern der bayerischen Rhön. Unsere Arbeit am Hof ist geprägt von der Arbeit mit unseren Schweinen und Hühnern. Im Stall und auf dem Feld setzen wir unsere Philosophie einer enkelgerechten Landwirtschaft um. Bio ist für uns kein Business, sondern eine Selbstverständlichkeit. Seit 1989 wirtschaften wir nach den Richtlinien des Naturland-Verbands. Wir glauben an gute, gesunde und authentische Lebensmittel. An eine neue Gemeinschaft von Bürgern und Bauern. An eine andere Landwirtschaft.

Unsere Schweine

Licht - Luft - Sonne - Grün

In unseren neugebauten Holzställen leben 40 Muttersauen mit ihren Ferkeln und etwa 350 Mastschweine.
„Licht, Luft und Bewegung sind für das gute Gedeihen eines jeden Tieres unentbehrlich.“ Dieses Zitat ist fast 100 Jahre alt und genau nach diesen Maximen halten wir die Bio-Schweine bei uns am Hof. Wir legen großen Wert auf ausgewogene Nahrung (hofeigene Futtermischung) und viel Grünfutter und Heu sowie einen respektvollen Umgang mit den Tieren. Höchste Bio-Qualität des Fleisches ist das Ergebnis.

Unsere Hühner

Unterwegs mit dem Hühnermobil

Wenn Hühner sich wohl fühlen und immer wieder eine neue Wiese entdecken können, legen sie leckere Eier. Unsere 450 Hühnerdamen und ihre 4 stolzen Hähne leben deshalb in zwei vollmobilen Ställen (unsere Hühnermobile), die alle paar Wochen versetzt werden. Die Hühner haben somit immer einen frischen Auslauf und der Boden kann sich besser und schneller regenerieren. Draußen auf der Wiese haben sie genug Platz zum Scharren, Picken und Sandbaden – und das den ganzen Tag im Freiland.

Glückliche Hühner – leckere Eier.

Unsere Ziegen

die perfekten Hühner-Bodyguards

Unsere Zwergziegen Ronny & Maik sowie Sancho & Pancho leben mit den Hühnerdamen in einer Wohngemeinschaft und sind mittlerweile eine richtige Familie. Sie passen auf ihre Federfreunde auf und beschützen sie vor Greifvögeln und dem Fuchs, der gerne mal Ausschau nach ihnen hält. Sie lieben es an leckeren Ästen zu knabbern und auf die kleinen Holzhütten im Hühnerauslauf zu klettern – sie freuen sich jedes Mal, wenn Besucher vorbei kommen und ihnen dabei zusehen. 

Unsere Hündinnen Ida & Franzi

Die Hofwächterinnen

Die Hofwächterin unseres Bauernhofes heißen Ida und Franzi. Sie gehören der Rasse „Hovawart“ an. Sie sind ein fester Bestandteil unserer Familie und interessieren sich für jeden Gast, der unseren Hof besucht. Mama Klara hat sich der Hundzucht verschrieben. Mehr Infos findet ihr hier.

Unsere Feldarbeit

Der Ackerbau

Wir sind davon überzeugt, dass der Boden im Kreislauf des Lebens eine ganz besondere Stellung einnimmt, denn ein gesunder Boden erzeugt gesunde Pflanzen, gesunde Pflanzen erzeugen gesunde Tiere und gesunde Tiere und Pflanzen halten den Menschen gesund.
Auf unseren Feldern bauen wir in einer 8-gliedrigen Fruchtfolge Weizen, Gerste, Hafer, Roggen, Dinkel, Ackerbohnen und Kleegras an. Der Großteil wird für die eigene Futtermischung für unsere Tiere verwendet.
Da wir versuchen mit der Natur zu arbeiten, muss man komplexe Zusammenhänge im Ökosystem „Acker“ verstehen um sinnvoll und effektiv Synergieeffekte nutzen und fördern zu können. So bieten zum Beispiel Blühstreifen am Ackerrand ein Habitat für verschiedenste Nützlinge. Ein weiteres Prinzip ist, ursachenorientiert vorzugehen. Ohne den Einsatz von Mineraldünger, Pestiziden, Wachstumshormonen oder Gentechnik muss man die Ursache von Problemen verstehen, um sie gar nicht erst entstehen zu lassen. So können uns Zeigerpflanzen auf den Feldern vieles mitteilen, wenn wir nur die Augen offen halten. Somit ist Auge und Köpfchen gefragt.